Maiwochenende 2022 mit Dolmenführung in Haldensleben – wer macht mit?

 

 

 

 

 

Dieser Artikel ist der Start einer neuen Serie. Ich habe ja schon so einige Serien in meinem Blog gestartet; da ging es ganz zum Anfang um Steuertipps (diese Serie ist wohl abgeschlossen), dann um meinen Streit mit dem Finanzamt über vorweggenommene Betriebsausgaben mit Vorsteuerabzug als Oneironaut und Wissenschaftler, dann über maskenloses Auftreten in der Öffentlichkeit und der staatliche Versuch, mich davon abzuhalten (da gibt es bald eine Fortsetzung), dann über einen Telefonscherz mit dem Polizeinotruf und nun soll es um eine Dolmenführung gehen, die ich organisieren werde.

 

 

 

Ich hatte am Montag den zweiten Band von Anastasia, Tochter der Taiga durchgehört. Im letzten Kapitel war von Dolmen die Rede. Laut satanischer Mainstreamwissenschaft handelt es sich hierbei um prähistorische Steingräber, laut Anastasia allerdings sind es Kraftorte einer Zivilisation, die einst fortgeschrittener war als wir es heute sind. Große Persönlichkeiten dieser Zivilisation opferten ihren Geist der Ewigkeit, indem sie in den Dolmen meditierend starben, um ihr Wissen für die Nachwelt aufzubewahren, weil sie wussten, dass ein dunkles Zeitalter kommen würde, in dem die Menschen ihre Führung benötigen. Menschen unserer Zeit können nun zu diesen Kraftorten gehen aus der Weisheit ihrer Ahnen schöpfen.

 

 

 

 

 

Gleich nachdem ich den Band zu Ende gehört hatte, DuckDuckgote ich „Dolmen in Deutschland“ und bekam als ersten Treffer die Internetseite von Mike und Anna angezeigt.  Ich fand heraus, dass die beiden Führungen in Haldensleben anbieten und schrieb sie kurzerhand an. Mike gab mir daraufhin gleich seine Telefonnummer und heute haben wir telefoniert. Deutschland hat interessanterweise die größte Dolmendichte auf der ganzen Welt, laut Mike. Mir kam sofort der Gedanke, dass der deutsche Geist (oder auch der Geist Schillers genannt) besonders gefährlich für die Satanisten sein soll, deshalb sie Deutschland auch in zwei Weltkriege verwickelt haben und der dritte bald folgen soll. „Die NATO sei [...] dazu da, "die Russen draußen, die Amerikaner drin und die Deutschen unten zu halten". Das hat der erste NATO-Generalsekretär, der britische Lord Hastings Ismay, einmal [...] gesagt.“

 

Und jeder, der Sid Meyers „Civilisation“ kennt, weiß, dass die Zivilisation die Weltherrschaft an sich reißt, die die größte zusammenhängende Landmasse auf der Welt beherrscht. Deshalb wollen die Amerikaner Zwietracht zwischen Deutschen und Russen sähen, um ein ihre Weltherrschaft gefährdendes Bündnis zu verhindern. „Stratfor-Chef George Friedman 2015 beim Chicago Council on Global Affairs: „Das primäre Interesse der USA, wofür wir seit einem Jahrhundert die Kriege führen – Erster und Zweiter Weltkrieg und Kalter Krieg – waren die Beziehungen zwischen Deutschland und Russland. Weil vereint sind sie die einzige Macht, die uns bedrohen kann, und unser Interesse war es immer, sicherzustellen, dass dies nicht geschieht. „ 

 

(Ich sage nicht, dass es hilfreich wäre, sich auf die Seite der Russen zu schlagen, denn die hängen im Deep State genauso tief drinnen wie die Amerikaner. Der Plan ist, nach David Icke, dass Russland und China gewinnen und die neue Weltordnung (NWO) einführen. Aber das nur am Rande.)

 

 

 

Zurück zu den Dolmen. Mike erzählte mir eben am Telefon, dass es hunderte von Dolmen in der Gegend von Haldensleben gibt. Er kenne derzeit 30 bis 40. Jeder Dolmen hat sein eigenes Thema. Es gibt zum Beispiel Dolmen, die heilen (diese interessieren mich bei meinem Leiden besonders), Dolmen, die künsterlische Inspiration verschaffen, Dolmen, die uns unsere Männlichkeit und Weiblichkeit wiederentdecken lassen, einen Dolmen, der innere Ruhe ausstrahlt und in dessen Nähe man besonders gut loslassen kann (Mike sagte, ein idealer Platz zum Sterben), und einen Tanzplatz für Feste und Rituale.

 

 

 

Mike sagte, die Energie von mehr als 5 Dolmen sei wohl schwierig an einem Tag aufzunehmen. Wir könnten uns entscheiden, ob wir wenige Dolmen intensiv besuchen oder eine Schnuppertour zur Einführung machen. Ich bin da eher für die intenstive Variante. Was meint ihr?

 

 

 

Kommt in meine dazu gegründete Telegramgruppe, wo wir den Termin, Fahrgemeinschaften und alles weiter besprechen können:

 

 

 

t.me/dolmentour

 

 

 

Wenn ihr die weiteren Artikel dieser Serie (oder einer anderen) nicht verpassen wollt, schreibt euch in meinen Newsletter ein oder/und tretet meinem Telegramkanal bei:

 

 

 

t.me/senoisuche

 

 

Diese Seite ist vollkommen werbefrei. Ich habe keine aufdringlichen Popups oder blinkende Werbebanner. Mit einer Spende unterstützt du außerdem, dass das so bleibt.

 

 

 

 

Ich lebe also ganz nach dem Motto: „Wer will, findet Wege – wer nicht will, findet Ausreden!“ Und ich will das Paradies auf Erden. Nichts weniger.

 

 

 

 

 

Hat dir der Artikel gefallen? Dann lass einen Kommentar da. Teile ihn und schreib dich in meinen Newsletter ein, um keinen weiteren Artikel zu verpassen.

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0