SHOW-DOWN DER SCIENCE-FICTION-HORROR-KOMÖDIE „CORONA“ - ONEIRONAUT UWE KRÜGER FINDET SEIN LICHTSCHWERT

Im letzten Artikel über meine Vision vom Paradies schrieb ich noch, dass ich nicht erwacht bin. Spirituell bin ich das immer noch nicht, aber zumindest politisch bin ich jetzt wacher. Der Witz beim Erwachtsein ist ja immer, dass man sich nie sicher sein kann, dass man wach ist – man kan sich nur sicher sein, dass man träumt.

Darüber habe ich einen Song geschrieben. Wenn ihn jemand vertonen möchte, wäre ich sehr froh:

 

Mein Erwachen

 

You can‘t be sure, that you‘r awake.

To be awake could be fake.

You can be sure, that you are dreaming,

That doesn’t mean life has no meaning,

It means you‘r powerful and free

Light surrounding you and me

 

Live your life as lovely dream

If you want to, you can keen

But don‘t forget the only truth:

Keening is just love the blues.

 

It doesn‘t matter, if you haste it,

Life is your gift, so you can waste it,

You can enjoy your dream or not

But be aware of this big plot:

 

Live your life as lovely dream

If you want to, you can keen

But don‘t forget the only truth:

Keening is just love the blues.

 

Buddha told you something wrong

Life isn‘t suffering along

A nightmare can turn into light

There is no need to hold this fight.

 

Live your life as lovely dream

If you want to, you can keen

But don‘t forget the only truth:

Keening is just love the blues.

 

Die Stammleser meines Blogges kennen meinen Kampf gegen das Finanzamt. (Nachdem ich die weiße Fahne gehisst habe, hat sich das Amt übrigens nicht mehr gemeldet. Ich habe Hoffnung, nun nicht nur geistig aus dem (Matrix)System gefallen zu sein.)

 

Aber dieser Gegner war nur der Auftakt. Jetzt stehe ich einem weiteren Zyklopen gegenüber, der vielleicht sogar noch mächtiger ist: die Biomarktkette Denn's.

 

Was einmal funktioniert hat, funktioniert vielleicht ein zweites Mal. Ich habe an die Geschäftsführer in Wien ein Einschreiben mit Rückschein geschickt. Den Wortlaut findet Ihr hier:

 

Uwe Krüger

Gehsener Str. 62

12555 Berlin

 

Geschäftsführung Denn's Bio Markt

Thomas Greim, Joseph Nossol

Bahnhofstraße 33

12555 Berlin

 

Berlin, den 06.07.2020

 

Bitte zum Einkaufen ohne Maske

 

Sehr geehrte Herren Greim und Nossol,

 

ich hatte am Freitag, den 03.07.2020 ein traumatisches Erlebnis in Ihrem Biomarkt. Eine Ihrer Mitarbeiterinnen [die Marktleiterin Frau Zemmin, wie ich später herausfand] zwang mich, eine Maske zu tragen. Ich werde mit Maske nicht wieder bei Ihnen einkaufen.

Ich ernähre mich vegan ohne Zucker und Gluten. Ich gebe pro Monat 900 EUR für Bioobst- und Gemüse aus. Davon über 90% in Ihrem Markt. Das können Sie an Hand meiner Kundenkarte nachvollziehen.

Eine Ihrer Mitarbeiterinnen sagte mir, dass 2.500 EUR für Ihren Laden an Bußgeld fällig werden, wenn das Ordnungsamt jemanden ohne Maske in Ihrem Laden einkaufen sieht. Da sind Sie falsch informiert. Das Bußgeld beträgt 50-500 EUR und der Adressat ist immer der Kunde, nicht Sie oder Ihre Firma.

(https://www.berlin.de/corona/massnahmen/verordnung/bussgeldkatalog/ )

Ich bin nicht verpflichtet, eine Maske zu tragen. (https://kvberlin.de/20praxis/ne200506.html). Ein Attest ist nicht erforderlich.

 

Bei der Kassenärztlichen Vereinigung in Berlin können Sie nachlesen; „Gemäß der SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung gilt die Pflicht nicht […] für Personen, die auffgrund gesundheitlicher Beeinträchtigung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können […]. Ein ärztliches Attest ist nach dieser Rechtsverordnung nicht vorgeschrieben.“

 

Die gesundheitlichen Beeinträchtigungen einer Maske sind enorm (nicht nur bei mir). Nicht nur, dass der Gasaustausch nicht mehr gewährleistet wird, es erschwert auch die (notwendige) nonverbale Kommunikation der Maskenträger. Ich leide unter einer schizoaffektiven Störung. Mir ist aus psychischen Gründen nicht möglich, mit einem solchen Maulkorb zu interagieren.

 

Ich würde wirklich gerne weiter in Ihrem Markt einkaufen gehen. Unter den gegebenen Umständen ist mir das jedoch nicht möglich.

 

Welche Lösung schlagen Sie vor?

 

Ich wünsche schöne Sommertage!

 

Mit freundlichen Grüßen

Uwe Krüger

 

Frau Kluge der Antidiskrimminierungstelle Berlin  wollte mir nicht weiterhelfen. Sie ist der Auffassung, ein Attest wäre nötig und widersprach damit der kassenärztlichen Vereinigung.

 

Warum stürze ich mich in diesen Kampf? Warum besorge ich mir nicht einfach einen Attest? Aus zwei Gründen: zum einen kann ich das nicht mit meinem Gewissen vereinbaren. Nach meinem Erwachen sehe ich das Ausmaß des weltweiten linksfaschistischen Systems, in dem wir leben. Sich diesem unterzuordnen, würde bedeuten, sich mitschuldig an Kindermorden und -folterungen zu machen.  Zum anderen bringe ich vielleicht den einen oder anderen auch zum Aufwachen durch die bescheidene Öffentlichkeit, die ich herzustellen im Stande bin.

Da mein Aufwachprozess über zehn Jahre dauerte, kann ich gut nachvollziehen, wie sich die Leser dieses Artikels fühlen. Da gibt es die Gruppe der Verängstigten. Sie wollen nicht wahrhaben, dass die Realität so schrecklich ist. Denen sei gesagt, dass sie ein Gegengewicht zu der Angst brauchen, sonst gehen sie daran zu Grunde. Eine hilfreiche Liste von Gegenmaßnahmen ist zum Beispiel diese hier: Eine Anleitung zum Glücklichsein – 23 Maßnahmen, die wirklich helfen. 

 

Außerdem ist es sehr hilfreich, die rote Pille der Wahrheit in kleinen Dosen zu sich zu nehmen. Die volle Dröhnung könnte eine kognitive Dissonanz  auslösen, die im schlimmsten Fall tödlich enden könnte.

Zum anderen gibt es die Gruppe der Empörten, die hinter diesem Text rechtsextreme Manipulation vermuten. Denen kann ich leider nicht helfen. Sie werden wohl in der Matrix gefangen bleiben. Die, die mich kennen, wissen, ich würde niemals Gewalt befürworten. Diese kleine Gruppe der Empörten sollte gerade kognitive Dissonanz erleben. Für sie besteht eine Chance. Möge die Spannung in Verhaltensänderung münden.

Die, die bereit sind, die rote Pille der Wahrheit zu schlucken, können mit der Arte Dokumentation: „Profiteure der Angst“  von 2009 beginnen und sich, wenn sie die Parallelen zu Corona verdaut haben, weiter vortasten.

Einige sagen, wir würden in der Zeit der Offenbarung des Johannes (Apokalypse) leben. Wer das glaubt, dem sei gesagt: die Zukunft ist ungeschrieben. Es liegt in unserer Hand, Schlimmes zu verhindern.

 

Und wie schaffen wir das? Ich habe von der Wende 1989 gelernt. Damals wurden wir vom westlichen System geschluckt, verkauft und verraten. Einer unserer Fehler war, dass wir keine Visionen hatten. Deshalb: Lasst uns träumen! Uns wurde diese Fähigkeit abtrainiert, aus gutem Grund.

 

„You may say, I'm a dreamer! But I'm nt the only one. I hope, some day, you will join us! And the world will live as one...“

 

Ich habe einen Traum:

 

Ich wünsche mir eine Welt mit freier Energie. Viele wissen nicht, dass der Energieerhaltungssatz ein Axiom ist. Axiome nimmt man als gegeben hin, ohne sie zu belegen oder zu hinterfragen. Ich träume von einer Welt, in der das Energieproblem gelöst ist und folglich kein Mangel mehr an materiellen Gütern besteht.

 

Ich wünsche mir eine saubere Welt. Unser Wasser und unsere Lft werden vorsätzlich vergiftet. Das muss aufhören.

 

Ich wünsche mir eine friedliche und harmonische Welt. Meine Freiheit endet dort, wo die Freiheit des anderen anfängt. Der freie Wille ist heilig und unantastbar.

 

Ich wünsche mir eine unendliche Entwicklung. Alles ist im Fluss. Möge sich die Menschheit stetig weiterentwickeln und nicht mit der Technik verschmelzen. Das würde am Ende nur seelenloses Leben bedeuten.

Ich wünsche mir Spannung und Überraschung. Ich liebe Geschichten mit unerwarteten Wendungen, die alles in neuem Licht erstrahlen lassen und in einem happy end enden. Möge die Menschheitsgeschichte ein solche Geschichte sein.

 

Amen

 

Diese Seite ist vollkommen werbefrei. Ich habe keine aufdringlichen Popups oder blinkende Werbebanner. Mit einer Spende unterstützt du außerdem, dass das so bleibt.

 

 

 

Ich lebe also ganz nach dem Motto: „Wer will, findet Wege – wer nicht will, findet Ausreden!“ Und ich will das Paradies auf Erden. Nichts weniger.

 

 

 

 

 

Hat dir der Artikel gefallen? Dann lass einen Kommentar da. Teile ihn und schreib dich in meinen Newsletter ein, um keinen weiteren Artikel zu verpassen.

 

Wenn du mir widersprechen willst, bin ich auch dankbar für einen Kommentar. (Was die Hater in diesem „Neuland“ Internet noch nicht kapiert haben, ist, dass sie mit ihrem Hass, die Aufmerksamkeit anderer auf genau die Dinge richten, die sie doch hassen – traurig...)

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Kathrin Sens (Mittwoch, 08 Juli 2020 15:53)

    Hammer Beitrag ‼️Und ALLES identisch aufgeschrieben und endlich in Worte gefasst, was ich denke und empfinde �� Danke dafür�
    Natürlich leite ich deine Seite sehr gerne weiter, da ich viele kenne, die ebenso denken; und denken aber noch nicht handeln (Maulkorb absetzen�‍♀️) .

  • #2

    Tina (Mittwoch, 08 Juli 2020 16:20)

    Lieber Uwe,
    ich sehe und verstehe deine guten Absichten, nur mit diesem QAnon: Sei da bitte vorsichtig und hinterfrage es doppelt und dreifach. Es ist eine Sekte, die Donald Trump glorifiziert und die Leute verändert. Ich weiß nicht, was passiert und wie es passiert, nur, dass Angehörige von Menschen, die dieser Sekte angehören, berichten, diese hätten sich verändert, seien aggressiv geworden und interessierten sich für nichts weiter als die Ideen QAnons. Sie seien in der ganzen Nummer verloren gegangen.
    Du hast Freunde, einen Studienplatz, lebst an einem wunderschönen Ort in Berlin, hast einen Katzenkater, hast hier die Freiheit zu sagen und zu tun, was du möchtest (ja, die hast du, denn wenn dem nicht so wäre, wärest du längst im Knast oder schlimmeres), bist mit deiner Krankheit hier sozial aufgefangen wie in kaum einem anderen Land und du hast eine starke Sache mit dem Oneironautentraining gestartet. Konzentriere dich darauf, dann kannst du diese Welt verändern.
    Aber hinterfrage solche Gruppierungen und in dem Sinen auch dich selbst. Es muss ja einen Grund dafür geben, dass du gern daran glauben möchtest, dass es einen Deep State gibt, der Kinder foltert um an ihre Adrenochrome ranzukommen. Ich streite nicht ab, dass es Menschen auf dieser Welt gibt, die allerhand ekliges und furchtbares Zeug tun, aber warum sollte das staatlich organisiert stattfinden und alle Regierungen dieser Welt unterwandert sein und was sollte das Ziel dieser Menschen sein, die doch nur dieses Zeug wollen, um sich zu verjüngen? Was hat das mit Corona zu tun und mit Masken und Impfstoffen? Das ist doch gar nicht logisch. Verstehst du, es gibt zwar viele viele Baustellen auf der Erde, aber sie gehören nicht zusammen und sind kein Teil einer Weltverschwörung. So etwas kann man gar nicht vertuschen, es würde aufgedeckt, wie z. B. die Vergewaltigung von Kindern in der katholischen Kirche. Die Vernichtung des Amazonas, der Klimawandel, der Plastikkontinent im Ozean, Kriege und Waffenhandel. All diese Dinge sind real, genauso real wie die vielen Menschen, die das, was durch diese furchtbaren Dinge bedroht wird, zu schützen suchen und sich dafür einsetzen. Dafür kannst du deine Energie doch einsetzen, dich an Lösungen für diese Probleme beteiligen, und du bekommst Gemeinschaft, Respekt und Liebe zurück, alles, was du auch gibst.
    Zum Beispiel auch mit Oneironauten. Du hast ein Wissen darüber, hast aber selbst oft gesagt, dass das, was über die Träume erforscht wurde, lange nicht ausreicht. Mit dem Studium hast du doch aber die Möglichkeit, das zu ändern, und unterstützt die Forschung in Sachen Klartraum und wie das Klarträumen das psychische Wohlbefinden der Menschen ändern kann, ähnlich wie Meditation. Du hast mir ja erzählt, dass das alles noch nicht die nötige Aufmerksamkeit hat. Hier hast du aber die Möglichkeit, du bist Experte, du hast das, was du tust, genau richtig angefangen. Du hast die wichtigsten Schritte eingeleitet, um dir einen geilen Lebenstraum zu ermöglichen und dabei mit fundiertem Wissen Menschen zu helfen. Damit hast du allen Quacksalbern dieser Welt so was von was voraus.
    Das ist dein Weg, und nicht dieser QAnon-Bullkacka. Hör dir auch am besten mal kritisch an, wie diese Typen reden. Die machen einem nämlich erst richtig Angst und bieten dann eine Lösung an. Außerdem wird Trump glorifiziert. Welcher Klimaabkommen auflöst, es gutheißt, wenn Polizisten Schwarze zu Tode prügeln, eine Mauer nach Mexiko errichten wollte und auf gefährliche Art und Weise mit Männern spielt, die ihrerseits mit Atomraketen spielen.
    Also, verlier dich nicht in irgendeinem Glauben, du hast so viel, wofür es sich lohnt, nicht verloren zu gehen. Kann dir auch gern helfen mit den Oneironauten, Ideen habe ich immer.
    Axé! (brasilianisch: positive Energie)
    Tina

  • #3

    Tina (Mittwoch, 08 Juli 2020 16:35)

    P.S.: Ich kann jetzt nur ins Blaue raten, ob es wirklich namentlich um QAnon geht, weil ich das Video nicht öffnen kann. Ihc lese nur Adrenochrome in der Überschrift und das führt mal ganz stark zu der Annahme, dass es um diesen Verein geht. Das Video hat eine Altersbeschränkung, die ich nur mit einer Anmeldung abschalten kann, aber ich bin ja gar nicht da angemeldet. Nervt mich ein bisschen. Wie dem auch sei, so einige Sachen in deinem Artikel klingen ein bisschen danach und ich warne einfach schon mal vor, weil viele dieser Freaks jetzt ganz hart gegen Corona-Maßnahmen vorpreschen. Wenn ich mich irre und es nicht um QAnon geht, umso besser.

  • #4

    Der Theosoph (Mittwoch, 08 Juli 2020 17:37)

    Lieber Uwe,
    wahre Worte!
    Wie du schon sagst, unsere satanische Elite meint die Apocalypse des Johannes einleiten zu können, doch sie werden es nicht schaffen, wenn mehr Menschen aufwachen und das kollektive Menschheitsbewustsein in eine hellere Zukunft lenken.

  • #5

    Der Theosoph (Mittwoch, 08 Juli 2020 17:47)

    @Tina:
    QAnon ist eine militärische Geheimdienstoperation, die Donald Trump direkt unterstützt.
    Davon kann man halten was man will, es ist aber keine Sekte.
    Das es QAnon Anhänger gibt, die sich sektenartig verhalten, kann allerdings sein.

    Und bitte glaube nicht alles, was du im Mainstream über Trump liest oder hörst. Denn die Journalisten des Mainstreams zeigen klares Sektenverhalten gegen Andersdenkende.

    Ich empfehle seine Reden zu sehen/hören (auch wenn das manchmal schwer ist) oder sein executive orders zu studieren, um einen Eindruck zu bekommen, was er wirklich tut. Das politischem Kasperletheater, das auf Twitter von Trump und dem Mainstream entfacht wird, muss man sich nicht antun.

  • #6

    Helm zu (Freitag, 10 Juli 2020 22:28)

    Tina bringt es auf den Punkt. Du bist so intelligent , vergeude deine Energie nicht. Natürlich gibt eine Gruppe halt, aber manchmal muss man seine eigene Meinung haben.

  • #7

    π3 (Sonntag, 19 Juli 2020 23:50)

    Tik Tok...