Eine wunderbare Verwandlung

Übrigens: Ich fühlte mich immer gestraft mit meinem Namen Uwe. Er war immer altmodisch und gewöhnlich. Zuletzt berichteten mehrere Medien, dass Frauen mit dem Namen Uwe alte unattraktive Herren assoziieren. Und Christian Ulmen verulkte den Namen für eine hässliche Nerdfigur. Kurzum: es war nicht schön, Uwe zu heißen. In Deutschland. Aber Deutschland ist klein. Hier erlebe ich plötzlich, dass der Name exotisch ist und schwer auszusprechen. Ich bin mit dem Namen plötzlich etwas Besonderes. Ich genieße das. Und ich sehe das als Beispiel dafür, dass man sich keinesfalls mit allen vermeintlichen “Fakten” abfinden muss, sie akzeptieren muss und sein Leben und seine Ziele daran anpassen muss - manchmal reicht ein simpler Umzug aus oder was auch immer und: man ist plötzlich Prinzessin ;) Man muss nur offen sein für die Überraschungen, die das Leben so bietet :) Denn wer hätte gedacht, dass so etwas Unabänderliches wie der eigene Name doch so plastisch sein kann...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0